Tel. +49 (0)35052 / 63239 info@silberstollen.de
DREI HÄUSER AM BERG
Hotel-Ferienanlage Zum Silberstollen
Landweg 5 01773 Altenberg / OT Schellerhau
Berlin Dresden Zum  Silberstollen
  Aktivitäten
Schellerhau ist ein Ortsteil der Sportstadt Altenberg und bietet viele Möglichkeiten für sportliche Aktivitäten. Der Radfernwanderweg Bayreuth-Zittau ist nur 4 km entfernt, daher eignet sich Schellerhau sowohl für eine Zwischenstation auf einer längeren Radtour, aber auch als Ausgangspunkt für Sternfahrten.
Ab Haus bietet sich für Sportliche eine morgendliche Radtour bis zum Zinnwalder Hochmoor an (7 km). Wanderer können zum Kahleberg (905 m) laufen oder eine 3-Berge-Tour zum Kahleberg, Geisingberg (824 m) und zur Kohlhaukuppe (786 m) (www.kohlhaukuppe.de) machen. Dort gibt es in der Bergbaude leckere Spezialitäten mit Knoblauch und jeden Freitagabend ab 19 Uhr erwartet Sie das spannende Programm "Sagen und Magie des östlichen Erzgebirges".
Durch ein gut beschildertes Netz von Wanderwegen können Sie in Ihrem eigenen Tempo die nähere und weitere Umgebung von Schellerhau kennenlernen. Wussten Sie, dass es in dieser Gegend 14 Achttausender gibt? Testen Sie selbst! Biwak vom MDR hat es schon getan.... Reiten, Kutsch- und Kremserfahrten ab Schellerhau können vielleicht ebenfalls dazu beitragen, die aus dem Alltag gewohnte Hektik etwas auszubremsen. Vielleicht reizt Sie aber auch eine Historische Postkutschentagesfahrt durch den Tharandter Wald in einer original vierspännigen Postkutsche der Königlich-Sächsischen Post?
Der Botanische Garten Schellerhau feiert im Jahr 2006 sein 100jähriges Jubiläum. Hier können Sie sich einen Überblick über die Flora des Erzgebirges und der europäischen Hochgebirge verschaffen. Auch Gebirgspflanzen aus anderen Teilen der Welt gedeihen an diesem Ort. Der Garten ist von Ostern bis Oktober geöffnet. Regelmäßig werden von dort aus auch Kräuterwanderungen angeboten. In Schellerhau gibt es einen großen Abenteuerspielplatz und einen Reiterhof. Vielleicht möchten Ihre Kinder aber auch einmal bei der Fütterung von Hirsch „Heinrich“ im Geisinger „Wildpark Osterzgebirge dabeisein oder das Streichelgehege besuchen? Oder sie möchten Luchse und Wildkatzen aus nächster Nähe sehen und der Naturschutzschule einen Besuch abstatten. Bei vielen Ausflügen in die nähere und weitere Umgebung empfiehlt sich die Anschaffung der . Sie berechtigt als 48-Stunden- oder als 4-Tages-Karte zu ermäßigtem Eintritt in bisher 140 Freizeiteinrichtungen.
Das Freibad „Galgenteiche“ zwischen Schellerhau und Altenberg lädt zum Sommerspaß auf der Riesenrutsche ein. Im nahen Altenberg lässt die Bäderlandschaft in Sachsens Integriertem Zentrum für Gesundheitsförderung „Raupennest“ wetterunabhängig auch „Wasserratten“ nicht zu kurz kommen. Zahlreiche weitere Bademöglichkeiten wie das Erlebnisbad Dippoldiswalde oder das öffentlich zugängliche Schwimmbad im "Hotel Stephanshöhe" in Schellerhau stehen zur Verfügung. Für kleine und große Eisenbahnfans eröffnen sich bei einer Panoramarundfahrt mit der Altenberger Bimmelbahn ganz neue Perspektiven: Bei schönem Wetter hat man einen Fernblick bis ins böhmische Elbtal und darüber hinaus.
Durch einen Ausflug zum Besucherbergwerk in Zinnwald kann die ganze Familie unter Tage hautnah den beschwerlichen Erzabbau früherer Zeiten kennenlernen. Im Huthaus-Museum in Zinnwald lässt sich noch mehr über das Leben der Bergleute erfahren.
Schloss Lauenstein bietet auch ständige Ausstellungen,  unter anderem zur Geschichte der Müglitztaleisenbahn, zur Geschichte der Jagd und des Waldes, aber auch über den berühmten Baumeister George Bähr und sein weltbekanntes Bauwerk, die Dresdner Frauenkirche, die nach ihrer Zerstörung 1945 seit 1991 wiederaufgebaut und im Jahr 2005 feierlich wiedereröffnet werden konnte. Ziele für Tagesausflüge:     Die Landeshauptstadt Dresden mit Frauenkirche, Zwinger und Semperoper     Schloss Augustusburg, Burg Scharfenstein und Schloss Lichtenwalde     Schloss Wesenstein im Müglitztal - auch mit Bus und Bahn zu erreichen, ideal für Wandersleute ohne PKW     Die Porzellanstadt Meißen     Der Nationalpark Sächsische Schweiz     Die „Goldene Stadt“ Prag Bobbahn Altenberg Uhrenmuseum Altenberg 
AGB